Sonntag, 27. November 2016

Das tausendste Rad

Am Dienstag wurde – unbemerkt – das 1000ste Fahrrad an einen vor Freude strahlenden Flüchtenden ausgegeben.  Oder war es erst das 998ste? So genau wissen wir es nicht. Wichtig ist vor allem, dass hinter jedem Einzelnen dieser rund tausend Räder eine kleine Geschichte steckt. Da war das Fahrrad mit der Radlaufglocke. Oder das komplett kaputte, schwarz-grüne Kindermountainbike, das wir zusammen mit dem Jungen, der es bekommen hat, über drei Wochen hinweg wieder montiert haben. Da war das schwarze Herrenrad, das wir bei strömendem Regen ausgegeben haben. Da waren die vielen, vielen Räder, die wir im Frühjahr und Frühsommer ausgegeben haben, teils nach langwierigem Losverfahren. Da war die Mutter, die ihren Sohn tatkräftig beim Montieren unterstützt hat. Und vor allem erinnern wir uns an die vielen glücklichen Gesichter der Menschen, die nach den letzten Reparaturen ihr Fahrrad mit nehmen konnten. Vielen herzlichen Dank an alle Spender und Helfer!



Dienstag, 11. Oktober 2016

+++Fahrradkurs für Frauen+++viele glückliche Gesichter

"Kann ich jetzt auch schon mit einem Pedal fahren?", fragt eine Teilnehmerin und strahlt. Gerade eben ist sie zum ersten Mal mit einem Fahrrad, dessen Pedale abmontiert wurden, durch einen kleinen Slalom-Parcours gerollt und musste dabei kein einziges Mal die Füße auf den Boden setzen. 
Jeden Freitag um 10 Uhr trafen sich drei bis fünf Frauen, die vor dem Kurs noch nie auf einem Fahrrad saßen, mit ehrenamtlichen Helferinnen der Caritas, die ihnen das Fahrradfahren beibrachten. Der Kurs fand bei gutem Wetter auf dem Gelände des "Alten Schlachthofs" in der Karlsruher Oststadt statt.  Mit von der Partie war auch Sara, Mitarbeiterin der Caritas, die dieses Projekt im Sommer 2016 ins Leben rief. 
Auch für die Helferinnen war der Kurs Neuland. Wie bringt man denn am Besten einer Erwachsenen das Radfahren bei? Und wie würde es mit der Kommunikation klappen? So wurden zunächst die Fahrräder, die von Bikes without Borders zur Verfügung gestellt wurden, für den Kurs hergerichtet. Wichtig dabei ist vor allem ein höhenverstellbarer, gemütlicher Sattel. Da die Schülerinnen das Fahrrad am Anfang wie ein Laufrad verwenden, sollte auch das Fahrrad ein bisschen kleiner als üblich sein.
Während des Kurses wurde viel gelacht und der schönste Moment für alle war natürlich, wenn die ersten Meter selbstständig auf dem Rad zurück gelegt wurden. Jetzt, in der kalten Jahreszeit, findet kein Kurs mehr statt. Doch schon nächstes Frühjahr soll dieses schöne Projekt fortgeführt werden.




Donnerstag, 25. August 2016

+++Spendenaufruf: Verdoppelungsaktion auf betterplace+++

Gerade haben wir die Nachricht erhalten, dass betterplace.org auf zusammen-für-flüchlinge.de unser Projekt ausgewählt hat, an der Verdoppelungaktion teilzunehmen. Dabei wird jeder gespendete Euro (bis 200 Euro) verdoppelt. Die Aktion beginnt morgen, Fr. 26.08. und endet, sobald der Topf von 10.000 Euro ausgeschöpft ist.


Wie geht's? Auf unserer Projekseite kannst du einfach über Bankeinzug, Kreditkarte, etc. spenden! Wichtig ist, dass du über die Seite zuammen-für-flüchtlinge.de auf unser Projekt zugreifst.
Infos zur Verdoppelungsaktion gibt es hier.

Donnerstag, 4. August 2016

Online-Anmeldung für Fahrradausgabe im Testlauf



Seit 01.Juli 2016 können sich Flüchtlinge, die gerne ein Fahrrad erwerben möchten, online zu einem Reparaturtermin gemeinsam mit den Helfern von BWB anmelden. Über das Online-Portal www.bikeswithoutborders.de – entwickelt von Michael und Hannes – ist es möglich, neben dem Bedarf auch die Art des Fahrrads (Kinderrad/Damenrad/Herrenrad) anzumelden. Nach der Anmeldung wird eine SMS oder E-Mail zur Bestätigung verschickt und der Flüchtling kommt auf eine Warteliste. Ist er oder sie an der Reihe, wird er ebenfalls per SMS oder E-Mail über den gemeinsamen Reparaturtermin benachrichtigt. Somit können unnötige Fahrten nach Karlsruhe vermieden und die Eingeladenen auf die vorhandenen Fahrräder abgestimmt werden. Erste Erfahrungen zeigen, dass so die Zufriedenheit beider Seiten steigt, da genug Zeit für eine gute Betreuung auch die Gespräche während des Reparierens fördert! Über das neue Anmeldesystem berichteten auch die Badische Neueste Nachrichten.
Inzwischen haben sich mehr als 100 Bewerber für ein Fahrrad registriert. Damit die Wartezeit auf ein Fahrrad nicht zu lange wird, ist die Warteliste daher vorübergehend geschlossen.

Und so sieht das Online-Portal aus:


Donnerstag, 16. Juni 2016

Integration mit Nachhaltigkeit: An den Karlsruher Wertstoffhöfen werden wieder Räder für unser Projekt gesammelt

Wir freuen uns ankündigen zu dürfen, dass das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) seine Aktion "Fahrräder für Flüchtlinge" wiederholt. In der Zeit vom Samstag, 18.06., bis einschließlich Samstag, 16.07., werden an den Wertstoffstationen Nordbeckenstraße 1 und Maybachstraße 10b funktionstüchtige Fahrräder oder Räder mit geringen Mängeln entgegengenommen und anschließend an unser Projekt weitergegeben.
Die Wertstoffstationen haben dienstags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und samstags von 8.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Mit seiner Aktion möchte das AfA auch auf das Thema Abfallvermeidung aufmerksam machen. Denn immer häufiger landen funktionsfähige Fahrräder oder Räder mit geringen Mängeln bei den Wertstoffstationen oder auf dem Sperrmüll. Wir von Bikes without Borders freuen uns einmal mehr, dass wir das Thema Integration mit dem Ziel der Nachhaltigkeit verbinden können.

Weitere Informationen gibt es hier: http://presse.karlsruhe.de/db/meldungen/karlsruhe/fahrrader_fur_fluchtlinge.html




Quelle Foto: https://www.flickr.com/photos/72486075@N00/3890392991

Montag, 13. Juni 2016

+++ FAHRRADKURS FÜR FLÜCHTLINGE +++ UNTERSTÜTZUNG GESUCHT +++

Wir wollen demnächst einen Fahrradkurs für Flüchtlinge anbieten, bei dem Frauen das Radfahren erlernen können. Das Projekt wird gemeinsam mit der Caritas gestartet.Interessentinnen für den Kurs gibt es bereits.
 
Jetzt brauchen wir nur noch weibliche Freiwillige, die den Frauen bei ihren ersten Versuchen auf dem Rad zur Seite stehen.
 
Es ist geplant, dass der Fahrradkurs jeden Mittwoch- oder Freitag-Vormittag stattfindet.

Wer hat Zeit und Lust uns zu unterstützen??? Bitte mail an bikeswithoutborders@gmx.de